Jimi (Apri) hat eine eigene Familie

Hunde, die in Deutschland ein Zuhause gefunden haben
Benutzeravatar
Christa
Beiträge: 3250
Registriert: 24. Januar 2012, 19:18
Wohnort: 15517

Re: Jimi (Apri) hat eine eigene Familie

Beitrag von Christa » 12. März 2013, 21:04

Echt schöne Fotos vom Jimi.
Liebe Grüße

Christa mit Sammy
Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum.
Carl Zuckmayer

Mit meinem Wölfchen Arko und meinem Strubbelchen Joschi im Herzen.

Benutzeravatar
Petra Sch.
Beiträge: 1742
Registriert: 3. März 2012, 07:28

Re: Jimi (Apri) hat eine eigene Familie

Beitrag von Petra Sch. » 12. März 2013, 21:58

Ja wirklich schöne Bilder
Viel Spaß noch Lockenkopf
Teddy u.Co

Benutzeravatar
Willie
Beiträge: 36
Registriert: 5. März 2013, 06:13
Wohnort: Hannover

Re: Jimi (Apri) hat eine eigene Familie

Beitrag von Willie » 13. März 2013, 12:00

Wau, ich muss euch ganz schnell berichten, was für ein toller Tag heute ist!

Die Sonne scheint und sogar Herrchen ist heute morgen mit auf den Kronsberg gekommen! Wir waren oben am Gipfelkreuz.

Hier der Beweis:

Bild

Jetzt wollt Ihr bestimmt wissen, wer das Foto gemacht hat. Das war das Herrchen von Aika. Die habe ich neulich schon kennengelernt und stellt euch vor, mein Frauchen hat mich sofort von der Leine gelassen, als wir Aika heute morgen von weitem gesehen haben. Da habe ich natürlich auch nicht gebellt. Hier sind wir beide:

Bild

Ich durfte mit ihr spielen und ganz frei herumlaufen, Wau, sind wir getobt und gerannt! So ganz kommt Aika ja nicht mit mir mit. Ich bin ein richtiger Flitzer. Grr! Draußen war es jedenfalls super heute. Jetzt liege ich platt auf dem Teppich. Das könnt Ihr Euch ja wohl vorstellen.

Dann bis bald! Euer Jimi

Benutzeravatar
Pusztaprinz
Beiträge: 16481
Registriert: 18. August 2012, 12:21

Re: Jimi (Apri) hat eine eigene Familie

Beitrag von Pusztaprinz » 13. März 2013, 12:20

Jimi du bist einfach nur süß und man sieht es dir an wie wohl du dich fühlst :D danke für die tollen Bilder :lol:
Rudolf,Ludwig u. Holger
“Ich habe große Achtung vor der Menschenkenntnis meiner Hunde. Sie sind schneller und gründlicher als ich.”
(Otto von Bismark)

Benutzeravatar
cuxis
Beiträge: 10585
Registriert: 14. April 2011, 07:45
Wohnort: Cuxhaven

Re: Jimi (Apri) hat eine eigene Familie

Beitrag von cuxis » 13. März 2013, 12:52

Was will Hund mehr, ausgiebige Spaziergänge mit Herrchen und Frauchen, eine Kumpelline zum toben und danach einen schönen Platz zu ausruhen, Jimi ich glaube Du hast das große Los gezogen ;)
Viele Grüße vom Cuxhavener "Chaosrudel"

Sascha

Benutzeravatar
Willie
Beiträge: 36
Registriert: 5. März 2013, 06:13
Wohnort: Hannover

Re: Jimi (Apri) hat eine eigene Familie

Beitrag von Willie » 18. Mai 2013, 20:38

Endlich will ich mich mal wieder melden! Mir geht es gut, Frauchen und Herrchen sind oft mit mir draußen - und danach bin ich müde. Darum habe ich lange nichts von mir hören lassen. Aber ich fühle mich wohl!


Bild
Ich mache brav Sitz, wenn Frauchen das unbedingt will.

Bild
Da gucke ich gerade, ob Kater Mäxchen von nebenan ans Fenster kommt.

Wir gehen oft Fußballspielen auf die große Wiese. Frauchen vergisst jedesmal die Kamera, obwohl sie gern neue Fotos von mir machen wollte. Sie will nicht, dass ich dauernd so laut belle, wenn ich andere Hunde sehe. Naja. Ich mache es meist trotzdem, auch wenn sie versucht, mich abzulenken und mir was Leckeres zu futtern geben will. Ich MUSS einfach bellen - ich weiß auch nicht.

Bild
Da waren wir beim Treffen in Gifhorn. Das war klasse. Da konnte ich rumrennen, wie ich wollte und hab auch gebellt! Keiner hat was gesagt.



Bild
Frauchen hat mir geholfen, einige Bilder, auf denen ich zu sehen bin, aus dem Thread vom Treffen hierher zu holen. Falls das nicht in Ordnung ist, wegen Urheberrecht oder so, bitte melden.

Bild

Frauchen meint, ich will wohl gern im Mittelpunkt stehen. Naja, man tut was man kann. Jedenfalls sollen alle merken, dass ich da bin.

Bald werde ich wieder andere Ungarn-Hunde treffen, hat Frauchen gesagt. Dann gehen wir in den Georgengarten in Hannover. Ich freu mich schon!

Wau!

Benutzeravatar
Petra Sch.
Beiträge: 1742
Registriert: 3. März 2012, 07:28

Re: Jimi (Apri) hat eine eigene Familie

Beitrag von Petra Sch. » 19. Mai 2013, 18:05

Schön von dir zu hören
Ja die Bellerei das ist doch nicht so schlimm
bei uns im Park ist ein Puli der bellt was das zeug hält
und deswegen heißt er Pöbbelpaul aber das ist echt ein
lieber er will auch im Mittelpunkt stehen und meine
Kumpels und ich tun im den Gefallen.
Ich habe dich auch kennen gelernt beim Treffen und
da war das mit den Bellen aber nicht so schlimmen
finde ich. Wünsch dir noch einen schönen Pfingstmontag
Teddy u.Co

Benutzeravatar
Willie
Beiträge: 36
Registriert: 5. März 2013, 06:13
Wohnort: Hannover

Re: Jimi (Apri) hat eine eigene Familie

Beitrag von Willie » 20. Mai 2013, 10:42

Stimmt, ohne Leine ist die Bellerei nicht so schlimm. Und ein Hund muss auch mal bellen, keine Frage. An der Leine beim Gassigehen kann aber jede Begegnung mit einem anderen Hund zum Desaster werden, weil Jimi sich in einen regelrechten Wahn hinein steigert. Um das zu vermeiden, versuchen wir, die Bellerei schon im Keim zu ersticken, bevor er "rasend" wird. Leider können wir ihn nicht einfach von der Leine nehmen, da er dann schon mal den nächsten Radfahrer vom Rad holt oder unkontrolliert weit wegläuft und nicht zuverlässig auf Abruf reagiert - mal ganz abgesehen vom Leinenzwang. Wir haben auch das Training im Verein erstmal ausgesetzt bis wir schaffen, ihn - an der Leine - auf uns zu konzentrieren, auch wenn ein anderer Hund direkt vor uns steht. Ich habe jetzt ein gutes Buch dazu gefunden "Alter Angeber" - mit guter Anleitung dazu. Es braucht natürlich Zeit und Geduld, aber wir machen schon Fortschritte.

Kerstin
Beiträge: 12336
Registriert: 28. September 2012, 06:52

Re: Jimi (Apri) hat eine eigene Familie

Beitrag von Kerstin » 20. Mai 2013, 10:55

Probiert doch mal die Wasser-Flasche ala Hr. Rütter aus. Eine Active o2 Flasche besorgen, die haben so einen schönen Spritzverschluß, und mit Wasser füllen.
Seid ihr unterwegs und Jimi will einen anderen Hund anpöbeln , ein kurzer aber heftiger Wasserstrahl in den Nacken.Begleitet mit einem lauten Nein oder aus oder Pfui !!! Hilft optimal, meine Hündinn hat 5 Jahre lang gepöbelt, dann habe ich es ausprobiert. Es haben 3 Spaziergänge ausgereicht. Treffen wir jetzt auf einen Hund geht der Blick zuerst zu mir und der Flasche in meiner Tasche und wir gehen "wortlos" an dem Hund vorbei :D
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Benutzeravatar
Willie
Beiträge: 36
Registriert: 5. März 2013, 06:13
Wohnort: Hannover

Re: Jimi (Apri) hat eine eigene Familie

Beitrag von Willie » 20. Mai 2013, 12:59

Ja, das habe ich auch mehrfach ausprobiert. Es hat zwei Mal gewirkt, danach war Jimi völlig unbeeindruckt und hat erst recht dem anderen Hund hinterher gebellt. :mrgreen:

Antworten