Enjo (Fibula) hat eine eigene Familie

Hunde, die in Deutschland ein Zuhause gefunden haben
Birgit
Beiträge: 15756
Registriert: 10. Oktober 2010, 14:26

Enjo (Fibula) hat eine eigene Familie

Beitragvon Birgit » 1. Februar 2013, 14:42

Bild Bild

Bild

Bild

Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild



Fibula
Rasse: Terrier-Mischlingsrüde
Alter: ca. Juni 2009 geboren
Höhe: ca. 32 cm
Gewicht: ca. 6 - 7 kg


Sozialverhalten

Verhältnis zu Männern: sehr gut
Verhältnis zu Frauen: sehr gut
Verhältnis zu Kindern: gut

Verträglich mit Rüden: gut
Verträglich mit Hündinnen: gut
Verträglich mit Katzen: unbekannt

Hallo Leute, ich bin der schöne Fibula, ein toller kleiner Bursche. Bild

Warum ich euch hier schreibe? Naja, ich möchte mich bei EUCH vorstellen und
mich um einen Platz in eurem Herzen und eurer Familie bewerben. Bild

Denn ich träume jede Nacht davon, an eurer Seite schöne Spaziergänge zu machenBild,
bei denen ich dann ausgiebig "Zeitung lesen" darf und neue Freunde zum Spielen finde.
Ich möchte doch noch die Welt da draußen entdecken und einfach zu euch gehören.
Bestimmt hätten wir ganz viel Spaß zusammen, wenn ihr mir alles beibringt,
was ich als "euer bester Freund auf 4 Pfoten" wissen muss.Bild
Und auf ein eigenes kuscheliges Körbchen freue ich mich auch schon so sehr,
das braucht gar nicht so riesig zu sein - Ich habe doch ein ganz handliches Format. :mrgreen:

Ich mag Menschen sehr gern und auch mit anderen Hunden vertrage ich mich gut, egal ob Rüde oder Hündin.Bild

Über meine Vergangenheit kann ich nicht viel berichten. Bild
Denn ich kam Mitte Dezember 2012 als Fundhund ins Tierheim.
Nun stand ich jeden Tag am Zaun und wartete darauf, das meine Familie mich endlich hier abholt.
Aber niemand kam. Warum nicht??? Sie müssen mich doch vermissen? Bild

Aber jetzt will ich nicht länger warten.
Ich möchte mein Leben genießen und das am liebsten an EURER Seite.

Wollt IHR nun ein "Goldstück" wie mich adoptieren? Bild
Dann schreibt mir doch bitte schnell oder ruft meine Vermittler an,
damit ich "so schnell die Pfoten tragen" zu euch kommen darf.

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an: vermittlung@traurige-hundeherzen.de

Ich würde mich auch freuen, wenn IHR eine Patenschaft für mich übernehmen möchtet.
Diese kostet einmalig 40,00 EUR und es entstehen Euch keine weiteren Verpflichtungen.

Und wenn ihr mich zwar nicht adoptieren oder mir eine Pflegestelle bieten könnt, mir aber trotzdem gerne helfen wollt,
dann findet ihr im folgenden Beitrag einen Flyer von mir zum ausdrucken und aufhängen, verteilen oder auslegen.
Viellicht finde ich dann so meine Familie! Danke dafür!

viewtopic.php?f=107&t=4935
Liebe Grüße
Birgit

Birgit
Beiträge: 15756
Registriert: 10. Oktober 2010, 14:26

Fibula

Beitragvon Birgit » 1. Februar 2013, 14:44

Mit Fibula an seiner Seite kann man bestimmt viel erleben und eine Menge Spaß haben. Bild
Liebe Grüße
Birgit

Benutzeravatar
Foster
Beiträge: 3522
Registriert: 13. November 2011, 14:44

Re: Fibula

Beitragvon Foster » 1. Februar 2013, 16:12

Die Kleinne hat bestimmt ordentlich Pfeffer im Po ;) und sucht aktive Menschen, die bei Wind und Wetter gern draußen sind und ein Abenteuer bieten!
"Eine noch so kleine Tat ist besser als der größte Vorsatz"

Birgit
Beiträge: 15756
Registriert: 10. Oktober 2010, 14:26

Re: Fibula, Terrier-Mischlingsrüde, ca. 3,5 Jahre

Beitragvon Birgit » 22. Februar 2013, 16:23

Bild Pssssssssssst…. sollen wir euch mal ein Geheimnis verraten???

Wir werden Filmstars! Bild


Denn durch ein Casting wurden wir als Darsteller für einen tollen Film ausgewählt, der jetzt gedreht wird.

Naja, um was es sich genau handelt, dürfen wir natürlich noch nicht verraten. Bild

Nur so viel…es ist ein künstlerischer Film, aus der Sicht eines Hundes erzählt.

Nun beginnt für uns eine spannende und aufregende Zeit. Bild
Wir bekommen sogar schon Unterricht zum Thema Grundkommandos und Unterordnung.

Und da wir natürlich derzeit unabkömmlich sind am Filmset, könnt ihr uns erst ab Juni 2013 adoptieren.

Könnt IHR bitte so lange auf uns warten?? BildDas wäre großartig, denn wir dürfen doch nicht vertragsbrüchig werden.

PS: Vielleicht dürfen wir auch bald ein wenig „aus dem Nähkästchen plaudern“ und euch auch ein paar Fotos zeigen?
Schauen wir mal… Bild

Bis dahin
EURE Filmstars
Amon, Beso, Brandi, Catalina, Chrissy, Dingo, Fergie, Fibula, Frida, Hatmehit, Heni, Jucus, Mandula,
Mihos, Manka, Panka, Puffancs, Questo, Rami, Sharan, Smarni, Tubby, Ulli, Ursula, Wuki, Yona, Zsebi, Zina
Liebe Grüße
Birgit

Birgit
Beiträge: 15756
Registriert: 10. Oktober 2010, 14:26

Re: Enjo (Fibula) hat eine eigene Familie

Beitragvon Birgit » 25. Mai 2013, 13:31

Der süße Fibula hat sein großes Glück gefunden... heute ist er bei seiner eigenen Familie eingezogen. Bild

Und einen neuen schönen Namen hat er auch bekommen: Enjo.

Enjo, du lieber Bursche,
wir vom Team Traurige Hundeherzen wünschen dir alles erdenklich Gute
und viele glückliche Jahre mit deiner lieben Familie.


Bild
Liebe Grüße
Birgit

Katrin
Beiträge: 7
Registriert: 21. April 2013, 20:55

Re: Enjo (Fibula) hat eine eigene Familie

Beitragvon Katrin » 30. Mai 2013, 15:58

Hallo - hier spricht Enjos neue Familie!
Der kleine ist gut angekommen, hat den deutschen Regen über sich ergehen lassen, auch eine deutsche Badewanne musste sein, jetzt glänzt sein schwarzes Fell wieder! Er hat vorbildliche Manieren, bettelt nicht, wenn wir ihm etwas vorkauen, lässt die Wohnungseinrichtung heile, hat akzeptiert, dass das Familiensofa für Menschen bestimmt ist und er seinen Hundesessel hat. Darauf schläft er auch nachts ohne Gemaule. Draußen hatte er zunächst mächtig Angst und ging tatsächlich "bei Fuß" :-) DAS ist jetzt nicht mehr so, weil er jetzt sicherer geworden ist und die Neugier größer ist als alles... Enjo hat schon Hunde kennengelernt, kleine Exemplare akzeptiert er, die Großen werden angekläfft (nach 3 Tagen hat er seine Stimme wiedergefunden)... Fressen ist ein wichtiges Thema - am liebsten Reis mit Möhrchen und Huhn, selbstgekocht. Da wird Trockenfutter ignoriert... :lol:
Er dreht mit mir täglich seine Runden, wir erweitern unseren Radius und wandern durch Straßen und Wege, die ich bis jetzt auch noch nicht kannte. Inzwischen schläft er auch mal etwas länger am Tag, ist aber immer sofort fit, wenn sich jemand von uns bewegt. Wir haben es am ersten Tag erlebt, dass er so sehr erschöpft war, dass er im Stehen eingeschlafen ist... :D
Also der Enjo ist ein ganz besonders feines Kerlchen - er hat alle guten Eigenschaften, die ein Hund haben kann. Er ist pfiffig, verspielt, kuschelt gern, läuft gern und liebt Menschen über alles. Ein ganz freundlicher, friedlicher kleiner Bursche - wir sind glücklich, dass er jetzt zu uns gehört!
Demnächst werde ich mal Fotos hochladen!
Liebe Grüße an das Team der Hundeherzen!
Katrin und Familie

Benutzeravatar
Asti
Beiträge: 8691
Registriert: 20. Februar 2013, 20:59
Wohnort: 31515 Wunstorf OT: Kolenfeld Region Hannover/Niedersachsen

Re: Enjo (Fibula) hat eine eigene Familie

Beitragvon Asti » 30. Mai 2013, 17:07

Hallo Katrin,

super, dass alles so gut passt. Das freut uns sehr ;)

Und ja, Foto`s wären super toll... :lol: Wir sind nämlich alle super neugierig.. :mrgreen:

Wir wünschen euch weiterhin viel Freude mit dem kleinen Kerl.
liebe Grüße

Ozzie und Sandy
mit Asti, Dirk und den Katzen Lucky und Jacky (Isy im Herzen)
Ein Hund, der bellt, ist mehr wert, als ein Mensch, der lügt.
(Henry de Montherlant)

Benutzeravatar
Kerstin
Beiträge: 9896
Registriert: 28. September 2012, 05:52

Re: Enjo (Fibula) hat eine eigene Familie

Beitragvon Kerstin » 30. Mai 2013, 17:45

Super du kleine Fellnasen-Maus !! Das hört sich doch alles spitzenmäßig an: glückliche Familie, noch glücklicherer Hund ( oder andersrum :D )
Freu mich so für euch und bin auch gespannt auf Fotos und weitere Berichte !!
"Alles, was du tun kannst, wird in Anschauung dessen, was getan werden sollte, immer nur ein Tropfen statt eines Stromes sein, aber... Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn Du nur irgendwo Schmerz und Angst von einem Wesen nimmst."

Birgit
Beiträge: 15756
Registriert: 10. Oktober 2010, 14:26

Re: Enjo (Fibula) hat eine eigene Familie

Beitragvon Birgit » 8. Juni 2013, 07:30

Das hört sich toll an. Der kleine Bursche hat euch also mit seinem Charme schon richtig um die Pfote gewickelt, ja? :lol:

Auf Fotos bin ich auch schon ganz gespannt.
Liebe Grüße
Birgit

Katrin
Beiträge: 7
Registriert: 21. April 2013, 20:55

Re: Enjo (Fibula) hat eine eigene Familie

Beitragvon Katrin » 10. Juni 2013, 19:40

Ja, da sind wir mal wieder!
Langeweile war gestern :lol: daher kaum Zeit hier lange reden zu schwingen... Enjo geht es prima, stubenrein haben wir auch hingekriegt, aber alle Teppiche sind inzwischen eingerollt :? ... entweder wälzt er sich drauf oder pieselt. Hmmm... naja, im Winter hätte ich schon gern wieder n teppich unter den Füßen, wird schon werden...
Nächste Woche haben wir das erste Date mit der Hundeschule, ich bin gespannt! Enjo kann schon Sitz und Platz und Gehaufdeinensessel! Naturtalent :D ! Jetzt würde ich gern mal einen Rat von der Hundeherzengemeinde einholen: in unserem Haus wohnt ein ca. 10 Monate alter Rüde, der Enjo gar nicht mag. Er macht gleich irren Aufstand, bellt verrückt und schnappt sofort zu. Seine Besitzerin meint, die müssten das auskämpfen, mir ist da aber nicht wohl dabei. Was meint ihr denn?
Mit anderen Hunden ist Enjo recht verträglich.
Lg Katrin u. Enjo


Zurück zu „Glückliche Hundeherzen in Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste