Fussel (Sziporka) hat eine eigene Familie

Hunde, die in Deutschland ein Zuhause gefunden haben
Birgit
Beiträge: 15835
Registriert: 10. Oktober 2010, 14:26

Fussel (Sziporka) hat eine eigene Familie

Beitragvon Birgit » 12. Januar 2013, 18:10

Bild Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Sziporka
Rasse: Mischlingsrüde
Alter: ca. März 2012 geboren
Höhe: ca. 46 cm (Stand: Januar 2013, kann noch wachsen)
Gewicht: ca. 14 - 15 kg


Sozialverhalten

Verhältnis zu Männern: sehr gut
Verhältnis zu Frauen: sehr gut
Verhältnis zu Kindern: gut

Verträglich mit Rüden: gut
Verträglich mit Hündinnen: gut
Verträglich mit Katzen: unbekannt


Hallo Leute, ich bin der tolle Zausel Sziporka, ein ganz liebes Kerlchen. Bild

BildSeid IHR vielleicht gerade auf der Suche nach einer zotteligen Fellnase wie mir?
Das wäre großartig, denn ich wünsche mich nichts so sehr wie eine eigene Familie. Bild
An eurer Seite die Welt entdecken Bild und das Hunde 1x1 lernen, tolle Spaziergänge machen,
neue Freunde finden, mit euch kuscheln und einen lecker gefüllten Napf leeren dürfen...
meine Träume würden wahr werden.
Bild

Bild Ich bin ja so schon ein Hingucker, aber wenn ich dann bei euch erst mal
etwas Fellpflege genossen habe, bin ich sicher der schönste schwarze Zottel weit und breit.

Meine Vergangenheit wird ewig ein Rätsel bleiben, denn ich wurde Ende Oktober 2012 gefunden. Bild
So kam ich ins Tierheim und hoffte darauf, dass meine Familie mich hier schon wieder abholt.
Doch sie kamen nicht, sie haben mich nicht gesucht. Ich war so traurig. Bild

Aber nun möchte ich auch ein glückliches und unbeschwertes Hundeleben führen dürfen,
am liebsten bei EUCH. Bild
Ich mag Menschen sehr gern und mit anderen Hunden vertrage ich mich auch gut, egal ob Rüde oder Hündin.
Bild

Habt IHR mich jetzt gefunden? Möchtet IHR mir ein Zuhause geben?
Bild Dann schreibt mir schnell oder ruft meine Vermittler an, damit ich auch
die Reise ins Glück antreten darf. Ich kann es kaum erwarten.

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an: vermittlung@traurige-hundeherzen.de

Ich würde mich auch freuen, wenn IHR eine Patenschaft für mich übernehmen möchtet.
Diese kostet einmalig 40,00 EUR und es entstehen Euch keine weiteren Verpflichtungen.


Und wenn ihr mich zwar nicht adoptieren oder mir eine Pflegestelle bieten könnt, mir aber trotzdem gerne helfen wollt,
dann findet ihr im folgenden Beitrag einen Flyer von mir zum ausdrucken und aufhängen, verteilen oder auslegen.
Viellicht finde ich dann so meine Familie! Danke dafür!

http://www.forum.traurige-hundeherzen.d ... 107&t=4935
Liebe Grüße
Birgit

Birgit
Beiträge: 15835
Registriert: 10. Oktober 2010, 14:26

Sziporka

Beitragvon Birgit » 12. Januar 2013, 18:11

Ein schicker schwarzer Zausel. Bild Daumen sind fest gedrückt.
Liebe Grüße
Birgit

Benutzeravatar
Foster
Beiträge: 3541
Registriert: 13. November 2011, 14:44

Re: Sziporka

Beitragvon Foster » 12. Januar 2013, 19:15

Niedlich und total wuschelig. :D
Das läd doch zum Streicheln und Bürsten ein, oder ?
"Eine noch so kleine Tat ist besser als der größte Vorsatz"

Birgit
Beiträge: 15835
Registriert: 10. Oktober 2010, 14:26

Re: Fussel (Sziporka) hat eine eigene Familie

Beitragvon Birgit » 9. März 2013, 12:22

Sziporka konnte den heutigen Tag kaum erwarten.... denn jetzt darf er endlich seine Familie kennenlernen. Bild

Und einen passenden Namen bekommt er auch... ab sofort hört er auf Fussel. :P

Fussel, du süßer Zausel,
wir vom Team Traurige Hundeherzen wünschen dir alle erdenklich Gute
und viele glückliche Jahre mit deiner lieben Familie.


Bild
GBPicsOnline.de - Herzen GB
Liebe Grüße
Birgit

Benutzeravatar
Christa
Beiträge: 2674
Registriert: 24. Januar 2012, 19:18
Wohnort: 15517

Re: Fussel (Sziporka) hat eine eigene Familie

Beitragvon Christa » 9. März 2013, 12:30

Das ist aber auch ein süßer Fussel, der Name paßt echt super zu ihm. Na dann Fussel, alles Gute im neuen zu Hause.
Bild
Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum.
Carl Zuckmayer
Bild
Liebe Grüße
Christa und Joschi

Mein Wölfchen Arko 11. August 1993 bis 21. April 2008 ich vergesse dich nie....

Benutzeravatar
Petra Sch.
Beiträge: 1742
Registriert: 3. März 2012, 07:28

Re: Fussel (Sziporka) hat eine eigene Familie

Beitragvon Petra Sch. » 9. März 2013, 22:31

Fussel dir und deinem neuen Rudel
alles liebe und viele schöne Abenteuer.
Denn wir lieben es von euch Bilder
und Berichte zu lesen.
Teddy u.Co

Benutzeravatar
Hoschy
Beiträge: 21
Registriert: 20. Februar 2013, 14:04

Re: Fussel (Sziporka) hat eine eigene Familie

Beitragvon Hoschy » 11. März 2013, 19:01

Fussel ist großartig, ein echt lustiger Zeitgenosse und fühlt sich schon voll zu Hause.

Benutzeravatar
sando
Beiträge: 12621
Registriert: 11. Oktober 2010, 11:11

Re: Fussel (Sziporka) hat eine eigene Familie

Beitragvon sando » 11. März 2013, 20:14

Super!!!!!!!!!!!!!!

Und wann können wir mir Fotos rechnen :lol:
Bei deinem Nicknamen muss ich immer an den Film denken mit Keanu Reeves " Bill und Ted´s verrückte Reise durch die Zeit" den habe ich als Teenie bestimmt 50 mal geguckt ..... volle Kanne Hoschi :lol: :lol: :lol:
und fand Keanu Reeves soooooooooooooo niedlich , ach ja die Teeniezeiten :D
Liebe Grüße
Steffi

Benutzeravatar
Hoschy
Beiträge: 21
Registriert: 20. Februar 2013, 14:04

Re: Fussel (Sziporka) hat eine eigene Familie

Beitragvon Hoschy » 11. März 2013, 20:37

Bilder gibts demnächst, erst ist ein Friseur-Termin angesagt :-). In der Hundeschule ist er bereits angemeldet, auf seinen neuen Namen hört er schon ganz gut. Heute hat er seine neuen Freunde kennengelernt - herrlich wie die 3 durch den Schnee gejagt sind. Mit meinem Kater Muffin wirds wohl noch etwas dauern, aber da mache ich mir keine Sorgen. Sehr lustig wars im Stall, denn ein Pferd hat er wohl noch nie zuvor gesehen, da war er ganz empört und hat mächtig einen auf dicke Hose gemacht - sehr witzig.
Ansonsten ist es echt ein ganz liebes Kerlchen, ich bin echt happy :-)

Benutzeravatar
Hoschy
Beiträge: 21
Registriert: 20. Februar 2013, 14:04

Re: Fussel (Sziporka) hat eine eigene Familie

Beitragvon Hoschy » 26. März 2013, 09:06

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Fussel und ich bin ein Animal-Horter. Ich habe keine bevorzugte Tierart, sondern sammele alles was ich in die Pfoten und zwischen die Zähne bekomme. Hunde, Mäuse, Warzenschweine, Riesenkamele - ok manchmal ist auch eine Socke oder ein Plüschpantoffel dabei - und schleppe Sie in meinen Wohnbereich (sprich Hundebett). So, jetzt ist es raus und ich fühle mich schon etwas besser und freue mich auf die Erfahrungen Gleichgesinnter und wie sie aus dieser furchtbaren Messi-Spirale wieder rausgekommen sind. Obwohl, eigentlich will ich da gar nicht raus - so ein bissel Gesellschaft ist ja auch sehr schön, wo sich die doofe Katze in meinem neuen Heim aber auch so anstellt. Man könnte meinen die will gar keinen Kumpel. Dabei fordere ich sie immer so schön zum spielen auf - und was bekommt man von dem dummen Vieh zurück, nur die kalte Schulter - der alte Langweiler :-). Sein neuster Trick - er schleicht immer ganz langsam an mir vorbei oder bewegt sich gar nicht, so dass mir noch nicht mal der Spaß bleibt, hinter ihm herzujagen. Gut habe ich mir gesagt, dann versuche ich das mal bei dem anderen etwas größeren braunen Tier, was Gott sei Dank etwas außerhalb wohnt (da würde es sonst auf dem Sofa bei uns auch ziemlich eng werden) - das war leider aber auch nicht zu beeindrucken, dabei hab ich beim Bellen alles gegeben. Was war das Ergebnis, da kamen noch zwei dazu - ein kleines Braunes, dass schon sehr an einen größeren Hund erinnerte und noch ein großes schwarzes Ding, und keiner von den Dreien zeigte sich beeindruckt von meinem Bellen. Und der Gipfel der Unfassbarkeit - meine Menschenmanagerin setzt sich gemütlich auf dieses große braune Vieh und lässt sich hin und her tragen und ich muss mit meinen kurzen Beinen nebenher laufen - wie unfähr ist das denn. Und dann muss ich auch noch auernd aufpassen, dass diese Pferde (so nennt meine Managerin diese unansehnlichen und viel zu groß geratenen Hunde, deren Sprache ich auch nicht verstehe) mir nicht auf die Füße treten. Und ich sage euch, die haben riesige Füße.
Ich glaube, da muss ich mal ein ernstes Wörtchen mit meinem neuen Management reden. Obwohl die Beiden sich ansonsten sehr viel Mühe geben, und bisher hab ich an deren Arbeit gar nicht so viel auszusetzen. Das Essen steht pünktlich auf dem Tisch, besser gesagt im Napf und morgens, mittags und vor allem abends werden schöne lange Spaziergänge im Wald organisiert. Relativ leicht zufrieden zu stellen sind sie auch - freuen sich tierisch, wenn ich mich hinsetze oder hinlege oder gar mein Pfötchen reiche. Dafür gibts sogar Schinkenwurst und Käse als Bezahlung. Habe mit einem Ohr gehört, dass ich in die Dog-Dancing-Branche wechseln soll - Hallo, dafür bin ich doch geboren. Drehen, Slalom durch die Beine, hüpfen usw. das liegt mir doch im Blut. Ich lege aber mal zur Sicherheit nicht gleich alle meine Karten auf den Tisch und tue mal so, als ob ich noch was lernen müsste - die Wurst als Belohnung schmeckt eben zu lecker. Nächste Woche soll ich auch noch zur Schule gehen - was soll ich da denn noch lernen - na ich bin gespannt, vielleicht lerne ich da ja noch mehr neue Kumpels kennen. Die Einheimischen hier sind aber auch sehr nett und zuvorkommend. Meine liebste Freundin ist wohl eine Mischung aus Mops, Jack Russell und Wildschwein? - haha, aber ein ganz fesches Mädel. In der Hundespielstunde habe ich mich mit Anton angefreundet, der ist richtig cool und genau meine Kragenweite. Er ist zwar ein ganz kleines Stückchen größer als ich (was bei einem Neufundländer wohl auch üblich ist), trägt aber eine ähnliche Frisur, deshalb haben wir uns auf Anhieb super verstanden. Über Ostern wurde sogar eine Urlaubsreise für mich organisiert (habe ich mit einem Ohr mitbekommen)- das ist ja wohl auch das Mindeste was man für einen zukünftigen Dog-Dancing Star tun kann, oder was meint ihr. ich bin schon gespannt, wo es wohl hingeht. Na Hauptsache die vergessen mein Bett mit meinen ganzen Kuscheltieren nicht.
Also ihr seht, ich fühle mich rundum pudelwohl, und wie gesagt, meine Managerin tut ihr Bestes. Nur einen Kritikpunkt habe ich an ihr - sie kann einfach keinen Fotoapparat bedienen, dabei gebe ich mir die größte Mühe und flitze von A nach B oder springe umher und stecke meinen Kopf in diverse Maulwurfshügel und alles was man auf den Bildern hinterher sieht ist ein schwarzes Wohlknäul. Noch nicht mal ich erkenne darauf, wo vorne und hinten bei mir ist. Na ich werde da wohl nochmal ein ernstes Wörtchen mit ihr reden - so schwer kann es ja wohl nicht sein. Aber deshalb liebe Freunde, müsst ihr wohl noch ein Weilchen auf Bilder von mir warten - ich habe heute also leider kein Foto für euch.
Ansonsten haltet die Ohren steif - ich werde wieder berichten.
Euer Fussel (und viele Grüße auch von Conny, Stephen, Muffin und La Joelle)


Zurück zu „Glückliche Hundeherzen in Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron